Hier finden Sie eine Interaktive Flash Karte zur Navigation durch die Angebote von ufriib.ch, wenn Sie diese nicht angezeigt bekommen m�ssen Sie den Flash Player installieren.
Krisenintervention

Die Krisenintervention ist eine wichtige Massnahme, um akute Problemsituationen möglichst schnell zu entschärfen. Sie dient unter anderem als Übergangsplatzierung für Kinder und Jugendliche, die nicht in ihrem aktuellen Lebensumfeld bleiben können und für die eine institutionelle Anschlusslösung angestrebt wird. Ist die akute Problemsituation entschärft, können in Zusammenarbeit mit allen beteiligten Bezugspersonen langfristig tragfähigere Lösungen erarbeitet werden.


Die Indikation dafür ist eine akute Krisensituation in der Herkunftsfamilie, in der Schule, am Arbeitsplatz oder einer institutionellen Einrichtung.

Die Zielsetzungen für die Krisenintervention umfassen:


Die Dauer der Krisenintervention ist vom Auftrag, der weiteren Planung und dem Zeitfenster, welches benötigt wird um eine geeignete Anschlusslösung zu finden, abhängig. Für das Aufgleisen einer geeigneten institutionellen Anschlusslösung werden erfahrungsgemäss mehrere Monate benötigt.
Während der Dauer der Platzierung finden in regelmässigen Abständen Orientierungsgespräche statt, um den bisherigen Verlauf zu reflektieren und eine geeignete individuelle Lösungsstrategie zu entwerfen und zu überprüfen.